Wird geladen

Hinweis zum Browser

Der von Ihnen benutzte Browser unterstützt leider einige Funktionen dieser Website nur eingeschränkt:

Wir empfehlen Ihnen folgende Browser:

Schliessen
Zurück JJR sagt dazu (ausblenden)

Frage No 01

01 Fördern Wissenschaft und Kunst unsere Werte und Tugenden?

Die Antwort von Rousseau in der „Abhandlung über die Wissenschaften und die Künste“ lautet klar: Nein. Und zwar aus verschiedenen Gründen, die in Rousseaus Werk immer wieder Thema sind:

- Die Geschichte ist Dekadenz
- Der vermeintliche Fortschritt ist eine ethisch-politische Katastrophe
- Die Gesellschaft ist eine korrupte Komödie
- In einer vermeintlich zivilisierten Welt hat das Individuum seine Autonomie und Authentizität eingebüsst

„Wo keine Wirkung ist, braucht man keine Ursache zu 5suchen: Hier jedoch ist die Wirkung gewiss, der Sittenverfall erwiesen und unsere Seelen im selben Maße dem Verderben ausgeliefert, wie unsere Wissenschaften und Künste ihrer Vollendung entgegenstrebten. Lässt sich etwa behaupten, dass dieses Unglück für unser Zeitalter typisch ist? Nein, meine Herren; die Übel, die unsere fruchtlose Wissbegierde hervorbringt, sind ebenso alt wie die Welt. Das tägliche Steigen und Fallen des Meeresspiegels ist vom Lauf des Gestirns, das uns die Nacht erhellt, nicht weniger abhängig als die Geschicke der Sitten und der Redlichkeit vom Fortschritt der Wissenschaften und Künste. Je höher deren aufklärendes Licht an unserem Horizont aufgestiegen ist, umso mehr ist die Tugend dahingeschwunden, und diese Erscheinung war zu allen Zeiten und allerorten zu beobachten.“

© 2012 Philipp Reclam jun. GmbH & Co. KG, Stuttgart

Was andere dazu sagen